diecheckeria auf google-plusfacebook

infoline 0660/ 252 09 49

Müllberg oder Schatzkammer?

100 Filmplakte, 1.000 Kugelschreiber, 1.000 Einladungen für die Premiere, 300 T-Shirts, 300 DVDs, 100 CDs vomSoundtrack, 300 Papiersackerl und 1 Stempelkissen haben wir produziert. Einige Reststücke und Requsiten gibt es noch...

War da was schlecht kalkuliert? Warum fand nicht alles Absatz? Was tun mit den Resten? Einfach bis in alle Ewigkeit aufheben oder gar zum Müll tragen?

Davon hatte ich genug. Das Ziel war das ganze Drehbuch zu verfilmen. Ich hatte auch genung von Projekten die nicht abgeschlossen wurden oder beendet waren bevor die Ziele erreicht waren.

Rund Euro 26.000 hat der Kurzfilm gekostet, die Arbeitsstunden der Beteiligen nicht eingerechnet...

Sollen wir das jetzt einfach so stehen lassen und es schade finden, dass sonst nichts damit passiert ist? Einfach über die tolle Zeit und das was erreicht und geschaffen wurde freuen?

Da blieb für mich was offen. Die Verwertung der Reste und die nicht erreichten Projektziele haben mich dazu bewegt mir noch mehr Gedanken zu machen. Diesmal war etwas anders. Eine Chance, die bisher nie da gewesen ist tat sich auf. In der eigenen Firma kann ich entscheiden was wann abgeschlossen wird. Niemand kommt zu Schaden, wenn ich meinen Weg gehe und einmal was Neues ausprobiere. Mit Erfahrungswerten aus Sozialarbeit und Öffentlichkeitsarbeit, gemixt mit Erinnerungen an Spieltaktiken von Brett- und Rollenspielen zerlegte ich das Projekt. Hier beginnt die Geschichte einer PR-Story. Wie es ausgeht zeigt sich live bei der Filmpremiere vom "Making off Kendrick - ..." am 31.12.2014.

postit

die|checkeria e. U. - Simon-Denk-Gasse 10/15 | 1090 Wien
tel: 0660.252 09 49 | email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!